CUSTOM AGV

AGV in der Industrie 4.0

Industrie 4.0: Zusammenhängende AGVs bilden den neuesten Stand der Technik in der Intralogistik

Ein großer, italienischer Hersteller für Komponenten für die Automobilindustrie hat vor kurzem  sein Intralogistiksystem durch die Zusammenschaltung der Hauptmaschinen in der Werkshalle erweitert.

Scaglia INDEVA® lieferte für die Werkshalle die AGVs.Durch Kompetenz, als auch durch Kenntnisse in der Automatisierung, und in der wi-fi-Steuerungstechnik (die für Industrie 4.0 erforderlich ist) hat Scaglia INDEVA® S die Schnittstellen-Software und das Programm zur Verfügung stellen können, sodass die AGVs mit den am Fließband vorhandenen KUKA-Roboter kommunizieren können.

Funktionsweise der  Zusammenschaltung

Der INDEVA® Tunnel AGV bewegt sich vor der automatischen Montagestation, wo der KUKA Roboter arbeitet. Über das Firmen-WiFi  können beide miteinander kommunizieren. Durch ist es möglich, dass der Roboter, der die von Scaglia INDEVA erstellte Schnittstelle verwendet, den AGV automatisch für eine von 3 möglichen Missionen beauftragt. Dann bewegt sich der INDEVA AGV in den Montagebereich und gibt den leeren Trolley frei, den er bis dahin aus dem Lager geholt hat. Der Kuka-Roboter füllt den Wagen und „beauftragt“ den AGV damit, den Trolley an eine bestimmte Position zu bewegen.

Sobald die Position 1, 2 oder 3 erreicht ist, gibt der AGV den vollen Trolley frei und wählt einen leeren, um einen neuen Zyklus zu starten.

Dies ist nur ein Beispiel für die Kompetenz von INDEVA-Technologien. INDEVA AGVs sind Teil  eines erfolgreichen Verbundsystems. Sie sind in der Lage mit komplexen Maschinen wie einem KUKA Roboter effizient zu kommunizieren.

Der Kunde, der mit dem Ergebnis der oben genannten Anwendung und der damit verbundenen Effizienzsteigerung sehr zufrieden ist, hat eine Erweiterung der implementierten Maschinenzusammenschaltung auf einen weiteren Montagebereich beschlossen.

Im Lager lädt ein Arbeiter manuell 6 leere Paletten in den AGV und startet ihn. Der AGV fährt zum Fließband fährt und hält an der Palettenaustauschstation an. Hier kommuniziert der AGV mit der  Montagemaschine durch das firmeneigene Wifi-Netz.

Hauptdaten, die zwischen AGV und Maschine ausgetauscht werden:

1. Informationen darüber, ob die Maschine Platz hat, um die vollen Paletten vom AGV entgegenzunehmen oder nicht.

2. Informationen darüber, ob der AGV Platz hat, um die leeren Paletten von der Maschine zu empfangen oder nicht.
3. Überprüfung und Bestätigung, dass die Anzahl der ausgetauschten Paletten 6 ist (wie vorgeschrieben).

Gleich nach dem Datenaustausch liefert der AGV die 6 vollen Paletten und sammelt die 6 leere wieder ein. Ein von INDEVA® entworfenes kraftgetriebenes Rollenfördersystem namens „Karussell“ ermöglicht einen reibungslosen und sicheren Palettenaustausch. „Karussell“ hält den AGV an der richtigen Stelle während des Palettentauschs. Nachdem der Austausch durchgeführt wurde, prüft der AGV, ob dies ordnungsgemäß war und kehrt dann zum Lager zurück, um eine neue Mission zu starten.

Die Zusammenschaltung der Maschinen in der  Produktionshalle nach dem Prinzip Industrie 4.0  verbessert die Lean Manufacturing Standards.

Mit dem Einsatz der 2 AGV nach dem Prinzip Industrie 4.0 hat sich das Sicherheitsniveau erheblich verbessert. Bei gleichzeitiger Verbesseung des Lean Manufacturing Standards haben sich Produktivität und Profitabilität erhöht.

Scaglia INDEVA hat sich als idealer Partner für Unternehmen erwiesen, die Industrie 4.0 und Lean Manufacturing in ihrer Produktion einsetzen möchten.

[vc_gallery type=“image_grid“ images=“6500,6499″ img_size=“medium“]