Mit einem Linear Manipulator Fässern bewegen

Fässern bewegen

Herausforderung

Ein Unternehmen in der Petrochemiebranche muss Fässern bewegen. Der Arbeitszyklus besteht insbesondere darin, dass die Fässer in einem Container ankommen, der dann von den Bedienern geleert wird. Die Fässer werden einzeln entnommen und hinter dem Arbeiter auf eine Rollenbahn gestellt, wo sie später befüllt werden. Obwohl die Fässer leer sind, wiegen sie 25 kg, was eine nicht unerhebliche Last darstellt. Die Fässer sind nicht nur schwer, sondern auch, mit einer Höhe von 2M, sperrig.  Eine weitere Schwierigkeit bestand darin, dass die Fässer mit dem Deckel unten ankommen und gedreht werden müssen, damit der Deckel oben ist.

Lösung

Das Unternehmen, das sich der Schwierigkeit der Aufgabe bewusst war, beschloss, sich an INDEVA zu wenden. Die von INDEVA vorgeschlagene Lösung wurde sorgfältig geprüft und auf die Bedürfnisse des Kunden, der einen hochgradig maßgeschneiderten Manipulator benötigte, abgestimmt. Die Wahl fiel auf einen INDEVA® Liftronic® Linear Manipulator, der mittels eines Saugnapfrahmens hebt, weil es notwendig war, freitragend im Inneren des Containers zu arbeiten. Die scheinbar minimale Schwierigkeit bestand nicht nur in der notwendigen Ausrüstung, sondern auch darin, die bestmögliche Flugbahn des Arms im Inneren des Containers zu entwerfen, damit er nicht gegen die Wände stößt. Der Saugnapfrahmen ermöglicht auch eine Drehung des Fasses um 180°.

Vorteile

  • Sicherheit: der Arbeiter muss den Container nicht mehr mit schweren Lasten betreten und verlassen und dabei Verletzungen riskieren
  • Ergonomie: der Bediener muss nicht nur schwere und sperrige Lasten nicht mehr manuell in den und aus dem Container bewegen, sondern auch die Fässer nicht mehr manuell drehen. Auf diese Weise wird er keinen Belastungen ausgesetzt, die Schäden am Bewegungsapparat verursachen können.
  • Geschwindigkeit: dank des INDEVA® Liftronic® Linear Manipulators kann der Bediener die Fässern in einer einzigen fließenden Bewegung aus dem Behälter entnehmen, drehen und auf der Rollenbahn positionieren
  • Produktivität: Der Arbeitszyklus verläuft reibungslos und ohne Unterbrechungen